Weist weist Hübner zurecht

Weist weist Hübner zurecht
Weist weist Hübner zurecht-seine Äußerungen sind falsch!

Will Hübner die CDU rechts überholen?

13.01.2021 – Weist weist Hübner zurecht – Der gescheiterte Bewerber um das Landratsamt, Michael Hübner SPD noch MdL, hat den Landrat von Recklinghausen, Bodo Klimpel, und “seine” Bürgermeisterin Bettina Weist öffentlich angegriffen. Hübner wirft ihnen vor, dass sie es dem Land überlassen hätten den 15-km-Radius für Gladbeck zu verordnen und so zu tun, als hätten sie nichts damit zu tun.

Außerdem hat Hübner die Bürgermeisterin aufgefordert “private Feiern von Menschen mit Migrationshintergrund” zu beobachten und zu kontrollieren. Damit stellt sich Hübner auf eine Stufe mit der AfD, die schon Ende des Jahres von der Stadtverwaltung per Anfrage wissen wollte, wie hoch die Corona-Infektionszahlen in den einzelnen Stadtteilen sind.






Die Bürgermeisterin Bettina Weist reagierte heute mit einem öffentlichen Schreiben an Hübner und wies ihn zurecht.

In dem Brief vom 13. Januar 2021 heißt es:

Sehr geehrter Herr Landtagsabgeordneter Hübner, lieber Michael,

mit Erstaunen habe ich in der heutigen WAZ Deine Erklärung zum Anstieg der Infektionszahlen gelesen. Sie gehen Deiner Meinung nach auf private Feiern zurück, die „von Menschen mit Migrationshintergrund” veranstaltet würden.

Diese Aussage deckt sich in keiner Weise mit Erkenntnissen, die uns oder dem Kreisgesundheitsamt vorliegen. Die aktuellen Zahlen belegen, dass sich in der jüngsten Vergangenheit überwiegend Menschen nicht-migrantischer Herkunft mit dem Coronavirus angesteckt haben. Dies ist vor allem auf die Weihnachtsfeiertage zurückzuführen.

Daher wüsste ich gerne, worauf Du Dich bei Deiner Aussage stützt. Solltest Du Wissen über „Partys”, von wem auch immer veranstaltet, haben, bitte ich Dich dringend, diese dem zuständigen Ordnungsamt oder der Polizei zu melden.

Gestatte mir zum Schluss bitte noch eine persönliche Bemerkung: Gerade wir politischen Entscheidungsträger sind in der Verantwortung, unsere Gesellschaft zu einen und nicht zu spalten. In einer Stadt wie Gladbeck, in der Menschen aus über 100 Nationen Zusammenleben, ist dies besonders wichtig. Deine pauschalen Aussagen stigmatisieren zu Unrecht eine gesamte Bevölkerungsgruppe. Sie stehen damit in deutlichem Widerspruch zu unserer erst kürzlich verabschiedeten Gladbecker Erklärung und widersprechen auch den Werten, für die die Sozialdemokratische Partei Deutschlands seit rund 140 Jahren steht. Diesen Werte solltest auch Du Dich weiterhin verpflichtet fühlen.

Eine Kopie dieses Schreiben sende ich auch an Landrat Bodo Klimpel, die örtlichen Medien und an die Gladbecker Ratsfraktionen.

Mit besten Grüßen
– Bettina Weist –

Besonders bemerkenswert ist die Aussage der Bürgermeisterin, dass sich in der jüngsten Vergangenheit überwiegend Menschen nicht-migrantischer Herkunft mit dem Coronavirus angesteckt haben.

Seit Wochen pflegen einschlägige Kreise die Behauptung, dass der Ursprung allen Übels im migrantischen Bereich liege. Offensichtlich liegen der Stadtverwaltung Erkenntnisse vor, die das Gegenteil belegen. Das hätte auch schon früher mitgeteilt werden können um die Gerüchteküche zu beenden!


Polizeibericht: Über Unfälle, Einbrüche, Diebstähle, vermisste Personen etc. informieren wir hier.

Mitteilungen der Stadt Gladbeck und des Kreises Recklinghausen finden Sie hier.


Abonnieren Sie den Newsletter der GlaZette – Neue Gladbecker Zeitung hier:


1 Kommentar

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Covid-19 - leichte Entspannung - GlaZette - Neue Gladbecker Zeitung
  2. Genossen sind auch nur Menschen! - GlaZette - Neue Gladbecker Zeitung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*