PSA-Wert – Fluch oder Segen

PSA-Wert
PSA-Wert - Keine Panik, wenn der Wert schwankt!

PSA-Wert: eine IGEL-Leistung die man kaufen sollte

17. Mai 2018  Bei jedem PSA-Wert kann ein Karzinom vorliegen. Der positive prädiktive Wert, das heißt die Sicherheit, das Prostatakarzinom tatsächlich vorherzusagen, liegt bei PSA-Werten zwischen 4 ng/ml und 10 ng/ml bei 25–35 %, bei Werten über 10 ng/ml bei 50–80 %.

Der Wert wird gern verteufelt. Er würde, als Regelleistung der Kassen, immense Kosten verursachen. Das mag ja sein, aber es ist eine Frage der Aufklärung und Information, ob sich Männer bei erhöhtem PSA-Wert gleich in Panik versetzen lassen. Letztlich ist es doch immer eine ärztliche Entscheidung, ob das Messer zum Einsatz kommt. Und eine urologische Untersuchung wird durch die PSA-Bestimmung nicht überflüssig.






PSA-Wert – PSA = Prostata Spezifisches Antigen

Worum geht es eigentlich? PSA = Prostata Spezifisches Antigen. Das PSA ist ein Eiweiß, das nur in der Prostata produziert wird und ist kein Tumormarker. Krebszellen produzieren in der Regel mehr Eiweiß als gesunde Zellen und erhöhen den PSA-Wert. Jedoch kann der PSA-Wert auch bei einer Entzündung oder Vergrößerung der Prostata ansteigen. Das sollte man wissen! Auch, dass nach einer längeren Radtour der PSA-Wert steigen kann, das sollte man mit berücksichtigt.

Der PSA-Wert ist ein guter Beobachter und sollte auch nur dafür eingesetzt werden. Die Höhe des PSA-Wertes kann keine Information über die Art der Veränderung bzw. der Erkrankung in der Prostata sagen und keine Diagnose stellen.

Je nach Lebensalter darf der PSA-Wert unterschiedlich hoch sein, ohne dass gleich Katastrophenstimmung herrschen muss:

Alter in Jahren         PSA-Wert in ng / ml (Nanogramm pro Milliliter)
40 – 49                              0,0 – 2,5
50 – 59                              0,0 – 3,5
60 – 69                              0,0 – 4,5
70 – 79                               0,0 – 6,5

Wichtig ist eine Langzeitbeobachtung. Notieren Sie sich Ihre Werte und legen Sie eine Powerpointgrafik an. Bei unerklärlichen starken Abweichungen nach oben lassen Sie Ihren Urologen etwas dazu sagen. Sind Sie nicht zufriedengestellt, holen Sie eine Zweitmeinung ein.

Gut erklärt ist das hier: https://www.alta-klinik.de/psa-wert/


DISCLAIMER – HINWEIS:
Ich bin weder Mediziner noch habe ich einen fachlichen Hintergrund! Dieser Artikel stellt KEINE Gesundheitsberatung dar, sondern gibt lediglich das wieder, was ich in eigener Recherche zu diesem Thema herausgefunden habe. Ich übernehme keine Gewähr für Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit meiner Ausführung und keinerlei Haftung für mögliche Rechtsfolgen.


Wenn Ihnen diese Informationen weiterhelfen, dann geben Sie der GlaZette – Neue Gladbecker Zeitung doch bitte auf Facebook einen Like.

Wir informieren Sie auch gern zeitnah, wenn Sie unseren Newsletter hier abonnieren.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*