Wie fahrradfreundlich ist Gladbeck?

ADFC-Test, Fahrradfahren, Gladbeck

Zur Zeit läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium wieder alle RadfahrerInnen auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. In diesem Jahr ist das Radfahren in Zeiten von Corona das Schwerpunktthema.

Macht Radfahren in Gladbeck Spaß oder Stress?

Bei der Online-Umfrage werden 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt – beispielsweise, ob das Radfahren Spaß oder Stress bedeutet, ob Radwege von Falschparkern freigehalten werden und ob sich das Radfahren auch für Neuaufsteiger sicher anfühlt. Mehr als 170.000 Bürgerinnen und Bürger haben 2018 bundesweit mitgemacht und die Situation in über 600 Städten beurteilt.





Bis 30. November bewerten!

Die Umfrage findet zwischen 1. September und 30. November 2020 über die Internetseite www.fahrradklima-test.adfc.de statt. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2021 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.

Hier machen Sie mit: Hier geht es zur Umfrage!

2 Kommentare

  1. Innerstädtisch wird für den Radverkehr in Gladbeck einiges getan, es ist ok aber nicht optimal. Wehe dem aber man muß mal nach Gelsenkirchen, Essen, oder Bottrop, die Radwege hier sind katastrophal bis lebensgefährlich.
    Auch sollten Supermärkte mehr in die Pflicht genommen werden, gute Abstellmöglichkeiten für Fahrräder sollten genauso Pflicht sein wie Parkplätze für Autos. Wohnsiedlungen brauchen Fahrradbügel, hier sollte man zumindest einen Autoparkplatz opfern, auf dem dann 5 Bügel aufgestellt werden können. Ich kenne in Gladbeck keine Siedlung die überhaupt eine Möglichkeit hat ein Rad sicher abzustellen.

  2. Johannes D. ,
    auf die Idee ist allerdings auch dieser „überschlaue“ ADFC auch noch nicht gekommen;
    kann passieren, dass dieser jetzt diese GUTE Idee als seine verwertet.

    Glückauf

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*