Trinkerszene bald am Festplatz?

Der Festplatz an der Horsterstr.  ist als Ausweichstandort für die örtliche Trinkerszene im Gespräch.
An der hier gezeigten Stelle stand mal ein Toilettenhäuschen.

Ei, wer hätte das gedacht, die Kundenbindung von Netto ist in der Trinkerszene ausgesprochen hoch. Kaum hat der Discounter seine Filiale im City-Center geräumt und eine neue Filiale im Einkaufszentrum Hoch10 eröffnet, zog die Szene hinterher. Idealer kann es mit dem „Nachschub“ überhaupt nicht klappen – die neue Lage ist quasi einmalig.

Es gibt Bänke und Schatten, Netto liegt 50 Meter entfernt. Ebenfalls nur 50 Meter weit entfernt liegen die öffentlichen Toiletten im Rathaus. Zum Geldautomaten der Stadtsparkasse sind es nur 20 Meter. Was will man mehr?

Doch die Szene (etwa 10 Personen in der Stammbesetzung) kommt auch hier nicht zur Ruhe, nachdem es am Oberhof und am Goetheplatz massive Beschwerden der Anwohner gab. Am derzeitigen Standort wohnt niemand, der sich beschweren könnte. Doch der Vorstand der Stadtsparkasse hat schon interveniert und sorgt sich um das Wohlbefinden seiner Kunden.

Die Stadtverwaltung hat nun versprochen, dass die Szene einen neuen Standort angeboten bekommt. Im Gespräch ist der Festplatz. Das Problem ist nur: Aldi (der neue Nahversorger in der Nähe) hat kein Flaschenbier. Dazu kommt, dass die Stadt die einst teuersten Toiletten des Ruhrgebietes hat abreißen lassen. Der eingeschossige Bau hatte vor mehr als 25 Jahren soviel wie ein Einfamilienhaus gekostet. Vandalismus hat dazu geführt, dass das Häuschen wieder abgerissen wurde.

Drei Wohnwagen stehen schon auf dem Festplatz.

Die Stadt wäre gut beraten, wenn sie nicht vollendete Tatsachen schaffen würde und die Szene dann doch nicht den Standort wechselt. Die Ausgaben für Sitzgelegenheiten, Überdachung und Toilettenanlagen wären dann nämlich für die Katz.

Eventuell kann die Stadt ja auch mit dem Besitzer der drei Wohnwagen in Verhandlung treten, die in einer Ecke des Festplatzes abgestellt sind. Damit wäre sogar das Übernachtungsproblem gelöst. 😉

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*