Neuer Stern am E-Bike-Himmel: TQ HPR 120S

Zum Spitzenpreis das feinste Bike

Dem Bosch eBike-Motor wird nachgesagt, dass er eine Weiterentwicklung der Motoren sei, die man für die Servolenkung von LKW benutzt. Das bedeutet hohe Stückzahlen und nachgewiesene lange Lebensdauer. Das kann der TQ-Motor, der als stärkster eBike-Motor der Welt daher kommt, nicht vorweisen. Er soll von den Stellmotoren abstammen, die man für die Satellitensteuerung benötigt. Das bedeutet relativ kleine Stückzahlen, aber eine hohe Funktionssicherheit.

Wie auch immer, das Teil kann man getrost als „Stern am eBike-Himmel“ bezeichnen, womit wir wieder bei den Satelliten sind. 😉 Das Teil hat es in sich. In den Bauvarianten für 25 km/h und 45 km/h leistet der Motor bei einer Trittfrequenz von 80 die max. 120 Newtonmeter, bei 900 Watt und hat einen Wirkungsgrad von mehr als 80 %. Schaltet man die Motorunterstützung aus, kann man das Bike durch den integrierten Freilauf wie ein Bike ohne Motor fahren.

Der Hersteller, die TQ Group aus Bayern, ist keine kleine Klitsche, sondern ein hochprofitables Unternehmen mit 1600 Mitarbeitern und rund 268 Mio. Umsatz. Geadelt wird der neue Motor in 2019 durch den größten deutschen eBike-Hersteller Haibike, der zur Winora Staiger GmbH gehört.

2019er Spitzenmodell von Haibike mit TQ-Motor: 8.999 Euro. Der Dacia Sandero kostet 2.000 Euro weniger, aber wer will den schon haben?

Die Spitzenbikes von Haibike kosten allerdings in der Spitze auch bis zu 8.999 Euro. Das liegt aber nicht nur am Spitzenmotor, sondern auch an den übrigen Komponenten:

o der neue Akku hat eine Kapazität von 630 Wh (Wattstunden) und kann innerhalb von zwei Stunden geladen werden

o die Frontbeleuchtung mit 150 Lumen als Tagesfahrlicht, 300 Lumen als Abblendlicht oder satten 5000 Lumen-Leistung als Fernlicht

o je acht hocheffiziente LED´s machen das eBike von weitem und auch der Seite gut sichtbar

o die Haibike SkidPlate ist ein Motorschutz aus faserverstärktem Kunststoff und schützt den Motor effektiv vor Umwelteinflüssen, wie Stößen, Schmutz oder Steinschlägen

o Ein eigenes konstruiertes Direct-Mount-Kettenblatt in einzigartigem Design mit 38 oder 42 Zähnen überträgt die Motorkraft zuverlässig auf den Antriebsstrang

Ach, was soll ich das alles aufzählen. Schaut selbst: https://www.haibike.com/de/DE/bikes/859/2019-xduro-nduro-10-0

Vielleicht noch einige Vergleichszahlen der Newtonmeter anderer Motoren gefällig:

Shimano Steps E8000 = 70 Nm

Giant SyncDrive Pro (Yamaha) = 80 Nm

Bosch Perfomence Line CX = 75 Nm

Continental 36 V = 90 Nm

TQ HPR 120S = 120 Nm

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.