Moderne Sklaverei durch Leiharbeit und Werkverträge

Moderne Sklaverei durch Zeitarbeit und Werkverträge So richtig stolz war der Agenda-Chef Schröder auf die hohe Zahl der Werkverträge durch die Agenda 2010. Damit sei man zum Spitzenreiter in der EU geworden und sehr flexibel am Arbeitsmarkt. Gemeinsam mit der SPD, CDU, FDP und den Grünen, also den Agendaparteien, hab man das geschafft. Millionen Menschen schuften seitdem am untenen Ende der Lohnskala in unsicheren Arbeitsverhältnissen. Selbst der später eingeführte Mindestlohn wird mit vielen Tricks unterlaufen. Die vielen Tausend Tönnies- und Westfleisch-Arbeiter hausen in kleinen Hucken zu Wuchermieten, die ihnen gleich von Lohn einbehalten werden. Als Westfleisch in die Corona-Schusslinie geriet tönte Tönnies noch rum, dass es keine Vorverurteilung seines Betriebes geben dürfe. Sein Betrieb sei mit Westfleisch nicht vergleichbar. Stand heute: 730 infizierte Mitarbeiter bei Tönnies. Mehr als 5.000 werden ab heute mit Hilfe der Bundeswehr getestet. Der Hotspot in Rheda-Wiedenbrück sorgt dafür, dass Kindergärten und Schulen wieder geschlossen werden.So richtig stolz war der Agenda-Chef Schröder auf die hohe Zahl der Werkverträge durch die Agenda 2010. Damit sei man zum Spitzenreiter in der EU geworden und sehr flexibel am Arbeitsmarkt. Gemeinsam mit der SPD, CDU, FDP und den Grünen, also den Agendaparteien, hab man das geschafft.

Millionen Menschen schuften seitdem am unteren Ende der Lohnskala in unsicheren Arbeitsverhältnissen. Selbst der später eingeführte Mindestlohn wird mit vielen Tricks unterlaufen. Die vielen tausend Tönnies- und Westfleisch-Arbeiter hausen in kleinen Hucken zu Wuchermieten, die ihnen gleich von Lohn einbehalten werden.

Als Westfleisch in die Corona-Schusslinie geriet tönte Tönnies noch rum, dass es keine Vorverurteilung seines Betriebes geben dürfe. Sein Betrieb sei mit Westfleisch nicht vergleichbar.

Stand heute: 803 infizierte Mitarbeiter von 1.100 Getesteten bei Tönnies

Mehr als 7.000 werden ab heute mit Hilfe der Bundeswehr getestet. Der Hotspot in Rheda-Wiedenbrück sorgt dafür, dass Kindergärten und Schulen wieder geschlossen wurden.

Aber auch Sie können etwas gegen die moderne Sklaverei tun

Tönnies beliefert täglich viele Supermärkte und Discounter mit 750 Tonnen Frischfleisch und 100 Tonnen TK-Convenience Produkten. Darunter Aldi, Lidl und Rewe. Bei Lidl und Aldi stehen die Tönnies-Produkte unter den Markennamen „Landjunker“ und „Meine Metzgerei“ im Kühlregal. Irgendwo müssen die täglich 30.000 geschlachteten Schweine ja bleiben.

Sie können die Produkte eines bestimmten Fleischbetriebes erkennen. Dazu gibt es das Identifikationszeichen, welches in einem ovalen Kreis auf sämtlichen tierischen Produkten aufgedruckt werden muss. Auf der Homepage des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit werden die Listen der Kennzeichen der zugelassenen tierischen Produkte veröffentlicht. Es gibt Recherchen der Verbraucherzentrale NRW zufolge drei Kennzeichen, die zu Produkten aus dem Tönnies-Konzern führen: NW 20202 EG, NW 20028 EG, NW 20045 EG.

Die Convenience-Produkte aus dem Tönnies-Betrieb werden unter dem Markennamen Tillman’s vertrieben, sie sind als solche leicht zu erkennen. Im Supermarkt werden sie in der Kühl- und Tiefkühltheke angeboten. Zu dem Sortiment von Tillman’s gehören beispielsweise die Toastys, die Schnitzelcompany, Tillman’s XXL Schnitzel, diverse Burgerprodukte, Mettwurstspezialitäten, sowie Tillman’s Qualitätsmetzgerei.

Von Tönnies erzeugte Wurstprodukte werden unter den Markennamen der „Zur Mühlen“-Gruppe vertrieben.
Zu der Gruppe gehören diese Wurstmarken:
Böklunder – Gutfried – Zimbo – Hareico – Marten – Lutz – Weimarer – Dölling – Astro – Redlefsen – Schulte – Könecke – Jensen’s – Heine’s – Zerbster Original – Plumrose – Naumburger – Wilx – Vevia

Und wenn Ihnen das viel zu kompliziert erscheint, dann lassen Sie doch einfach die Finger von der Wurst und dem Fleisch. Das wäre die beste Lösung!

1 Kommentar

  1. Hinzu kommen noch die rassistischen Äußerungen des Herrn Tönnies über Afrikaner die bis heute ohne jede Konsequenz geblieben sind. Wie der vorbestrafte Wurstverkäufer Ullrich Hoeneß in München sitzt der Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke 04 trotz massiver Proteste zahlreicher Anhänger weiterhin regelmäßig auf der Ehrentribüne seines Heimatvereins und schadet dem Ansehen des „Arbeiter- und Malocherclubs“.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*