Landesweites Azubi-Ticket

Es gibt etliche Leute, die das jetzt eingeführte Auszubildenden-Ticket regelrecht hochjubeln, aber ist es wirklich zum Jubeln?

Nein denn schon die 61,10 € sind extrem hoch, die 20 € zusätzlich damit man NRW-weit fahren kann sind schlichtweg unverschämt.

Wer sich in anderen Bundesländern umsieht, wird mit guten Konzepten bedient. Beispiele Berlin, Hessen und ab 1. August Brandenburg die eine echte Alternative geschaffen haben mit 30/31 Euro im Monat. Und diese Tickets gelten dann im ganzen Bundesland. Man sieht, dass es anders geht.

Ob Normal-, Sozial- oder Azubi-Tickets, in NRW liegen die Ticketpreise deutschlandweit im obersten Bereich, hier muss sich endlich etwas verändern. Ein Anfang wären die Beispiele aus Berlin/Hessen und auf längere Sicht ein fahrscheinloses Fahren!

Wer ab August 2019 nicht nur in seiner Stadt oder in seinem Verkehrsverbund unterwegs sein will, zahlt dann zusätzlich zu dem Preis des Verbundtickets 20 Euro – also beim Beispiel VRR 81,10 Euro. Dafür zahlt das Land in diesem Jahr 2,5 Millionen Euro und in jedem weiteren ganzen Jahr 4,9 Millionen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*