Gladbeck: Corona-Update 2 der GlaZette

20.03.2020 - 20 Uhr Gladbeck: Corona-Update I der GlaZette Das gestrige Corona-Update I der GlaZette wurde 2.100 mal gelesen. Die GlaZette wird deshalb weiterhin in regelmäßigen Abständen verläßliche Informationen bünden und in Corona-Updates veröffentlichen. Hier ist die Nr. 2. Klopapier, Nudeln und Mehl Corona-Krise: Warum Menschen Hamsterkäufe machen - Konsumforscher im Interview Trier Leer gekaufte Regale, kaum noch Nudeln, Mehl ausverkauft, Toilettenpapier schwer zu bekommen. Die Angst vor noch schärferen Maßnahmen zum Schutz vor Corona hat am Wochenende vielerorts in der Region zu Hamsterkäufen geführt. Wir haben einen Konsumforscher gefragt, warum die Menschen hamstern. Lesen Sie weiter auf dem Volkfreund- Partener der Rheinischen Post https://www.volksfreund.de/region/corona-krise-warum-menschen-hamsterkaeufe-machen-konsumforscher-im-interview_aid-49556831Das gestrige Corona-Update 1 der GlaZette wurde 2.100 mal gelesen. Die GlaZette wird deshalb weiterhin in regelmäßigen Abständen verläßliche Informationen bünden und in Corona-Updates veröffentlichen. Hier ist die Nr. 2.


Klopapier, Nudeln und Mehl
Corona-Krise: Warum Menschen Hamsterkäufe machen – Konsumforscher im Interview

Trier Leer gekaufte Regale, kaum noch Nudeln, Mehl ausverkauft, Toilettenpapier schwer zu bekommen. Die Angst vor noch schärferen Maßnahmen zum Schutz vor Corona hat am Wochenende vielerorts in der Region zu Hamsterkäufen geführt. Wir haben einen Konsumforscher gefragt, warum die Menschen hamstern.
Lesen Sie weiter auf dem Volkfreund  – Partner der Rheinischen Post
https://www.volksfreund.de/region/corona-krise-warum-menschen-hamsterkaeufe-machen-konsumforscher-im-interview_aid-49556831


Klinikpersonal: Sie verdienen mehr!

Seit dem Ausbruch der Corona-Krise leisten PflegerInnen und ÄrztInnen Übermenschliches – bei schlechter Bezahlung und hohem Ansteckungsrisiko. Dabei arbeitet das Klinikpersonal schon seit Jahren an der Belastungsgrenze. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) muss diesen Einsatz honorieren – mit einem Gehaltszuschuss. Unterzeichnen Sie jetzt.

Unterzeichnen Sie den campact-Appell hier


Welt/ Europa:

Diese Corona-Maßnahmen gelten in den EU-Staaten
Grenzkontrollen, Ausgangssperren, Bußgelder –die Liste der Maßnahmen gegen das Coronavirus in vielen Ländern ist lang. Doch es gibt Unterschiede.
(ZEIT online) https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/coronavirus-ueberblick-eu-grenzkontrolle-ausgangssperre-bussgelder

Italien meldet mehr als 4.000 Tote
In Italien haben die Behörden in nur einem Tag rund 600 neue Corona-Tote registriert. Der US-Präsident setzt ein Gesetz aus Kriegszeiten in Kraft. Das Newsblog.
Zeit online https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/coronavirus-liveblog-covid-19-pandemie

Corona News weltweit
Süddeutsche Zeitung https://www.sueddeutsche.de/panorama/coronavirus-weltweit-1.4830581


Deutschland:

Weitere Beschränkungen in mehreren Ländern
Nach Bayern schränken auch Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hamburg die Bewegungsfreiheit der Bevölkerung weiter ein. In allen Ländern sind Versammlungen von Kleingruppen im öffentlichen Raum verboten -in Hessen und Rheinland-Pfalz liegt die Höchstzahl bei fünf, in Hamburg bei sechs, in Baden-Württemberg bei drei.
Tagesschau https://www.tagesschau.de/inland/laender-corona-103.html


FAQ Corona:

Das würden Ausgangsbeschränkungen bedeuten
Einen aktuellen Überblick über die Alltagsprobleme während der Corona-Pandemie gibt es in diesem FAQ (WDR)
https://www1.wdr.de/nachrichten/corona-im-alltag-reisen-100.html


Weitere Informationen:

Gerüchte, Fake News und voreilige Wissenschaft in Corona-Zeiten
Die Corona-Krise ist hochdynamisch. Was gestern gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse oder politische Einschätzungen waren, ist heute oft schon nicht mehr aktuell. Auch Gerüchte und Falschnachrichten kursieren. Wir geben einen Überblick über Faktencheck-Portale und Anlaufpunkte für wissenschaftliche Studien.
Netzpolitik.org
https://netzpolitik.org/2020/geruechte-fake-news-und-voreilige-wissenschaft-in-corona-zeiten/


Über Corona schmunzeln: Die schönsten und lustigsten Netzfunde

Corona hält die Welt in Atem. Aber neben den täglichen Eilmeldungen sollte auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Denn Humor hilft ja bekanntlich in vielen Situationen. Das Internet zeigt: Auch eine Pandemie kann man mit Humor nehmen!

Trotz Corona lachen
Neben den emotionalen und rührenden Geschichten, die das Corona-Virus hervorgebracht hat, gibt es aber auch einigen Spaß im Netz zu finden. Wer könnte es den Italienern verdenken, dass sie ein wenig verrückt werden, wenn man schon mehr als eine Woche Zuhause verbracht hat? Aber eins muss man ihnen lassen: Ihren Humor haben sie noch nicht verloren.
MDR Jump bietet eine Übersicht: https://www.jumpradio.de/thema/corona-mit-humor-nehmen-100.html


Die Lage im Kreis Recklinghausen
125 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen (Stand 20.03., 16.05 Uhr)

Aktuell bekannte Fälle nach Städten:
Castrop-Rauxel 19
Datteln 4
Dorsten 30
Gladbeck 4
Haltern am See 20
Herten 8
Marl 11
Oer-Erkenschwick 3
Recklinghausen 20
Waltrop 6

Der Krisenstab der Kreisverwaltung kommt mindestens einmal am Tag zusammen, um die aktuelle Lage zu besprechen und notwendige Maßnahmen festzulegen. Darüber hinaus steht der Kreis in enger Abstimmung mit den Städten und der Bezirksregierung über das weitere Vorgehen.


Kommunalwahltermin bleibt zunächst bestehen

Das Innenministerium NRW hat die Wahlleitungen der Städte und Kreise mit Schreiben vom 19.03.2020 darüber informiert, dass an dem Termin der Kommunalwahlen am 13. September 2020 derzeit festgehalten wird.

Unabhängig davon wird es für dringend geboten gehalten, die Durchführung von Aufstellungsversammlungen im Rahmen des Wahlvorschlagsverfahrens vorerst bis zum Ende der Osterferien auszusetzen. Da die Wahlvorschläge bis zum 16. Juli 2020 eingereicht werden können, bleibt ausreichend Zeit, auch wenn auf eine Terminierung der Versammlung bis zum 19.04.2020 verzichtet wird.

Gleiches gilt für die Sammlung von Unterstützungsunterschriften.

Quelle: e-Mail des Innenministeriums NRW an die Städte und Kreise


Corona besiegen wir nicht mit Atombombern

Während in Krankenhäusern lebensnotwendige Technik fehlt, fordert die IG Metall den Eurofighter als Trägersystem für die nukleare Teilhabe der Bundeswehr in der NATO.

Doch was geschieht unter anderem in diesen Tagen? IG Metall und Betriebsräte fordern in einem Brandbrief https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ruestungsindustrie-manching-us-bomber-oder-eurofighter-brandbrief-an-akk-und-kanzleramt-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200316-99-342062 an die Bundesverteidigungsministerin, sie möge sich für den Kauf des Waffensystems Eurofighter entscheiden, um Arbeitsplätze in Süddeutschland zu retten. Bei dieser Beschaffungsfrage geht es um die Nachfolge der Tornado-Kampfbomber, die von der Bundeswehr im Rahmen der nuklearen Teilhabe der NATO unterhalten werden. Bundeswehr-Kampfjets sollen sicherstellen, dass die in Büchel gelagerten US-Atombomben jederzeit einsatzbereit sind.


Religiöser Fundamentalismus trifft auf Coronavirus

SARS-CoV-2 und die Lungenkrankheit Covid-19 halten die Bevölkerung weiterhin auf Trab. Täglich werden neue Informationen über die Zahl der Infizierten herausgegeben, jeden Tag gibt es mindestens eine Pressekonferenz von Kabinettsmitgliedern und die Empfehlungen beziehungsweise einschränkenden Maßnahmen zur Eindämmung der Fallzahlen werden ebenfalls kontinuierlich aktualisiert sowie verschärft. Doch ganz so, als wäre das Virus an sich nicht fatal genug, verschlimmern Esoteriker und religiöse Fundamentalisten durch die Verbreitung von Fake News die Situation.
Lesen Sie weiter auf HPD: https://hpd.de/artikel/aberglaube-kombination-dem-coronavirus-17865


Sie wollen weiter informiert werden? Geben Sie der GlaZette auf Facebook einen Like: https://www.facebook.com/dieglazette/

oder bestellen Sie den Newsletter der GlaZette (oben auf der Website).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*