Gelungene Stadtbildverschönerung mit Goethe

An der Goethestrasse  (Ecke Friedrichstrasse) wurden die Fassaden von drei Häusern renoviert. Die Eigentümer hatten die wunderbare Idee, einen Teil der Hausfassade mit einem Goetheportrait und der ersten Strophe eines Goethe-Gedichtes zu versehen.

Hier noch mit Gerüst

Das Göttliche
Edel sei der Mensch,
Hilfreich und gut!
Denn das allein
Unterscheidet ihn
Von allen Wesen,
Die wir kennen.

Johann Wolfgang von Goethe

Einige Feinheiten sah der Betrachter schon trotz des noch stehenden Gerüstes der Maler. Goethes Hut gibt die Farben zweier Werbeschriftzüge der Nachbarhäuser wieder und unterhalb des Gedichtes hat der Maler sich selbst auf die Hauswand gemalt. Samt seiner Farbeimer.

Eine vorbildliche Gestaltung, die der Strasse eine besondere Note gibt.

1 Trackback / Pingback

  1. Kunst am Straßenrand – Glazette.net

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.