Goethe: Stadtbildverschönerung

Gelungene Stadtbildverschönerung mit Goethe

22. Juni 2018  An der Goethestraße  (Ecke Friedrichstraße) wurden die Fassaden von drei Häusern renoviert. Die Eigentümer hatten eine wunderbare Idee. Eine Teil der Hausfassade wurde mit einem Portrait und der ersten Strophe eines Goethe-Gedichtes zu versehen.

Verschönerung der Fassade mit Goethe
Hier noch mit Gerüst
Verschönerung der Fassade mit Goethe
Verschönerung der Fassade mit Goethe





Das Göttliche

Edel sei der Mensch,
Hilfreich und gut!
Denn das allein
Unterscheidet ihn
Von allen Wesen,
Die wir kennen.

Johann Wolfgang von Goethe

Einige Feinheiten sah der Betrachter schon trotz des noch stehenden Gerüstes der Maler. Der Hut des Dichters gibt die Farben zweier Werbeschriftzüge der Nachbarhäuser wieder. Unterhalb des Gedichtes hat der Maler sich selbst auf die Hauswand gemalt. Samt seiner Farbeimer.

Eine vorbildliche Gestaltung, die der Straße eine besondere Note gibt.

Zur Aufwertung der Fassaden in den Straßen Gladbecks hat die Stadtverwaltung ein Förder-Programm aufgelegt.

Aufwertung von Fassaden

Was wird gefördert?
Zu den förderfähigen Maßnahmen gehört die farbliche Gestaltung und Aufwertung von Fassaden an Wohn- oder gemischt genutzten Gebäuden.

Wie hoch ist die Förderung?
50% der Kosten werden gefördert, jedoch maximal 15€ je qm gestalteter Fläche.

Was sind die Förderbedingungen?
Die Gebäude müssen mindestens drei Wohneinheiten oder zwei Wohneinheiten und eine Gewerbeeinheit sowie zwei Geschosse aufweisen.
Das Gebäude hat mindestens zwei Geschosse.
Das Gebäude muss älter als 15 Jahre sein.

Den erläuternden Flyer dazu können Sie hier downloaden


Wenn Ihnen diese Informationen weiterhelfen, dann geben Sie der GlaZette – Neue Gladbecker Zeitung doch bitte auf Facebook einen Like.

Wir informieren Sie auch gern zeitnah, wenn Sie unseren Newsletter hier abonnieren.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*