Feuerwehr: Über hundert Einsätze

Feuerwehr über 100 Einsätze zu Weihnachten
Die Gladbecker Feuerwehr hatte über 100 Einsätze zu Weihnachten.

Feuerwehr: Über hundert Einsätze an Weihnachten

30.12.2020 Die Gladbecker Feuerwehr musste an den zurückliegenden Weihnachtstagen zu 117 Einsätzen im Rettungsdienst und im Brandschutz ausrücken. Viele dieser Einsätze lassen sich auf die Corona-Pandemie zurückführen.

„Diese außergewöhnliche Situation verlangt den Einsatzkräften eine Menge ab“, sagt Gladbecks Feuerwehr-Chef Thorsten Koryttko. Er berichtet, dass sich die steigenden Inzidenzzahlen mit etwas Verzögerung auch im Rettungsdienst wiederspiegeln. Im gesamten Jahr 2020 kam es zu über 500 Transporten im Zusammenhang mit Covid-19.






Feuerwehr: Infektionsverbreitung verhindern

Täglich sind deshalb mehrere Fahrzeugdesinfektionen notwendig, umfangreiche hygienische Maßnahmen bestimmen den Wachalltag. „Wir ergreifen sämtliche Maßnahmen, um eine Infektionsverbreitung innerhalb der Feuerwehr zu verhindern und einsatzfähig zu bleiben. Wir möchten nach wie vor zur Stelle sein, wenn uns die Menschen in Gladbeck brauchen“, betont Thorsten Koryttko. Schließlich läuft der Regelrettungsdienst wie gewohnt weiter.

„Für den Jahreswechsel wünschen wir uns ein umsichtiges Verhalten aller Gladbeckerinnen und Gladbecker – sowohl beim Verzicht auf Feuerwerk, als auch in Bezug auf die Kontaktreduzierung.“ Er hofft sehr, dass die Infektionszahlen sinken und die bevorstehenden Impfmöglichkeiten zur Stabilisierung der Situation beitragen.

Es bleibt zu hoffen, dass die Gladbecker sich zu Silvester einschränken und es nicht zu Unfällen kommt, die das Gesundheitssystem unnötig belasten.


Abonnieren Sie den Newsletter der GlaZette – Neue Gladbecker Zeitung hier:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*