CRITICAL MASS: Am Freitag 17.01. wird wieder geradelt

Gladbeck - CRITICAL MASS: Am Freitag 17.01. wird wieder geradelt  15.01.2010 Ob radbegeisterte Gladbecker bei der monatlichen Radtour (jeden 3. Freitag im Monat ab Rathaus) diesmal nur von einigen Schutzpolizisten begleitet und kontrolliert werden oder ob gar ein SEK oder eine Hundertschaft die Veranstaltung aufpeppen, ist noch nicht klar.  Die erste Tour im November und die zweite im Dezember wurden jedenfalls von der örtlichen Polizei mit viel "Aufmerksamkeit" bedacht. Wo kämen wir auch hin, wenn einfach einige Radfahrer zum o.g. Termin vor dem Radhaus erscheinen und eine kleine Tour fahren. Und das ohne einen Versammlungsleiter, der das Vorhaben bei der Polizei und/oder dem Ordnungsamt angemeldet hat. In Deutschland muss eben alles seine Ordnung haben - meinen die Beamten.  In den sozialen Medien gibt es einen Shitstrom von rechts gegen critical mass, so wird diese Aktionsform weltweit genannt. Weil auf der Facebookseite der Gladbecker critical-mass-Aktivisten im Logo eine Faust erscheint, vermuten einige dass die Antifa oder der Rotfrontkämpferbund dahinter stehen.  Hier weiterlesen!  Critical Mass, Fahrrad, Gladbeck, Polizei, Radfahrer, Straßenverkehrsordnung, Verkehrsrecht, Versammlungsrecht
Die nächste Fahrt in Gladbeck: Freitag 18 Uhr

Ob radbegeisterte Gladbecker bei der monatlichen Radtour (jeden 3. Freitag im Monat ab Rathaus) diesmal nur von einigen Schutzpolizisten begleitet und kontrolliert werden oder ob gar ein SEK oder eine Hundertschaft die Veranstaltung aufpeppen, ist noch nicht klar.

Die erste Tour im November und die zweite im Dezember wurden jedenfalls von der örtlichen Polizei mit viel „Aufmerksamkeit“ bedacht. Wo kämen wir auch hin, wenn einfach einige Radfahrer zum o.g. Termin vor dem Radhaus erscheinen und eine kleine Tour fahren. Und das ohne einen Versammlungsleiter, der das Vorhaben bei der Polizei und/oder dem Ordnungsamt angemeldet hat. In Deutschland muss eben alles seine Ordnung haben – meinen die Beamten.

In den sozialen Medien gibt es einen Shitstrom von rechts gegen critical mass, so wird diese Aktionsform weltweit genannt. Weil auf der Facebookseite der Gladbecker critical-mass-Aktivisten im Logo eine Faust erscheint, vermuten einige dass die Antifa oder der Rotfrontkämpferbund dahinter stehen.

Tatsächlich handelt es sich jedoch um ein Logo, das an dem von Greenpeace Regensburg angelehnt ist. Googeln hilft auch hier.

Und der guten Ordnung halber sei gesagt: Die GlaZette ist nicht Veranstalter von critical mass in Gladbeck, sie kennt weder einen Verantwortlichen, noch die Ersteller des Handzettels und der Facebookseite.

Trotzdem wünschen wir critical mass am Freitag, 17. Januar ab 18 Uhr eine gute Fahrt ab dem Gladbecker Rathaus. Möglichst unbehelligt von Hundertschaften und dem SEK.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*